Skip to main content
Haaröl Test

Haaröl Test 2019 | Vergleich der besten Haaröle

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Haaröl Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Haaröle. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, das für Dich am besten geeignetste Haaröl zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Haaröl zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Haaröl stellt eine ausgiebige Pflege für Deine Haare nach dem Waschen dar. Der Vorteil gegenüber einer Haarmaske ist, dass die Anwendung wenig Zeit in Anspruch nimmt und dennoch gute Ergebnisse erzielt.
Das Öl schenkt Deinen Haaren Feuchtigkeit, nährt es mit wohltuenden Inhaltsstoffen und sorgt für ein seidiges Gefühl. Ebenso repariert die Haarpflege strapaziertes Haar und erzielt ein glanzvolles Erscheinungsbild.
Gute Qualität hat auch hier meist seinen Preis. Je wertvoller die enthaltenen Substanzen, umso teurer das Produkt. Hierbei ist es wichtig darauf zu achten, dass Du schädliche Inhaltsstoffe vermeidest.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Haaröle

Platz 1: OROFLUIDO Original Elixir Haaröl mit Arganöl

OROFLUIDO Original Elixir Haaröl mit Arganöl, für Geschmeidigkeit und Glanz, 100 ml
506 Bewertungen

OROFLUIDO entdeckt alte Schönheitsgeheimnisse wieder, die auf uralten Traditionen und natürlichen Inhaltsstoffen aus den entferntesten Teilen der Welt basieren, und verwandelt sie in Rituale, die dem Haar neue Kraft verleihen.

Unsere Reise um die Welt auf der Suche nach Schönheit hat uns zur Kreation neuer Rituale geführt, die von den Traditionen antiker Kulturen inspiriert sind. Das Haar ist seit jeher ein wichtiger Beauty-Faktor und OROFLUIDO ist das flüssige Gold, welches dieses nährt und schützt.

Einschätzung der Redaktion

Arganöl, Flüssiges Gold für Ihr Haar

Auch bekannt als das „flüssige Gold aus der Wüste“ wurde dieses Öl, gewonnen aus einer Pflanze, die nur in den trockenen und windigen Regionen im Süden von Marokko wächst, seit Jahrhunderten von Berberfrauen wegen seiner unglaublichen Schönheitseigenschaften benutzt. Es ist reich an Vitamin E und essenziellen fettenden Ölen und weist eine ähnliche Zusammensetzung wie unsere eigene Haut auf. Es stärkt das Haar und macht es extrem leicht und unglaublich seidig.

Erdmandelöl, Pures Gefühl von Seide

Die legendäre Königin Cleopatra zählte zu einer ihrer Schönheitsgeheimnisse die Behandlung mit Erdmandelöl. Zyperngräser sind Pflanzen, die seit mehr als 4000 Jahren angebaut werden. Sie liefern Öl mit einem hohen Anteil an Fettsäuren und Tocopherolen. Sie bieten einen natürlichen Schutz gegen freie Radikale. Es verleiht dem Haar Geschmeidigkeit und macht es frisierbar, glatt und flexibel.

Leinsamenöl, Sofortiger Glanz

Die Samen der Flachspflanze und das daraus gewonnene wertvolle Öl, das die Schuppenschicht des Haares versiegelt und glättet, verleiht eine gleichmäßige Struktur. Das Haar reflektiert das Licht und sorgt für einen spektakulären Glanz.

So sind die Kundenbewertungen
Zurzeit ist dieses Haaröl von rund 90% aller Rezensenten im Internet als positiv bewertet. Dies bedeutet, dass sie entweder mit vier oder fünf Sternen die Bewertung abgeben haben.

Dabei wurde besonders positiv hervorgehoben:

  • nur eine kleine Menge notwendig
  • macht die Haare weich
  • für glänzendes und geschmeidiges Haar

Knapp 6% aller Rezensionen wurden mit einem oder mit zwei Sternen bewertet, somit als negativ angesehen. Negativ angemerkt werden dabei immer wieder der folgende Punkt:

  • Die Wirkung des Produkts wäre nicht wie erhofft
FAQ

Enthält das Produkt Silikone?

Antwort: Ja, es enthält Silikone.

Ist das Produkt vegan und/oder Tierversuchsfrei?

Antwort: Laut Hersteller, ja.

Platz 2: Premium Haaröl von D.obsessed

Angebot
Premium Haaröl von D.obsessed mit 100% Bio Arganöl und Rizinusöl - Ohne Silikon und Zusatzstoffe - Natürliche Behandlung für Wimpern und Haare - Gesundes Haarwachstum (100ml)
26 Bewertungen

Wir alle kennen die außergewöhnlichen Vorteile von Arganöl und Castoröl für die Haarpflege. Beide werden seit Jahrhunderten als natürlicher Conditioner verwendet, um das Haarwachstum zu nähren, zu befeuchten und zu stimulieren. Jetzt hat D.obsessed die beiden besten Öle-Behandlungen in einer Flasche zusammengestellt und dieses einzigartige Rezept für den täglichen Gebrauch erstellt.

Einschätzung der Redaktion

Das goldene Verhältnis 3: 2

Arganöl und Rizinusöl haben in der Tat ihre individuellen Vorteile. Umfangreiche Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass wir, wenn sie im Verhältnis 3: 2 gemischt werden, ein weiteres Meisterwerk der natürlichen Heil- und Schönheitsmittel schaffen. Die pflegenden Kräfte beider Öle werden synergetisiert, um eine noch nährstoffreichere Mischung herzustellen.

Für alle Haartypen geeignet

Hergestellt aus Bio-Rizinusbohnen und marokkanischen Argankernen. Unser Haaröl ist perfekt für alle Haartypen. Das Arganöl in dieser Formel macht das Haar sehr gut handhabbar und verleiht allen Haartypen einen gesunden Glanz. Während das Castor-Öl Haarschäden repariert und gesundes Haar wiederherstellt, ist das Haar lockig, gerade, wellig oder verworren.

Kaltgepresst & kein Hexan

Im Gegensatz zu billigen, minderwertigen Ölen wird unser Haaröl ohne Hitze oder chemische Substanzen wie Hexan kalt gepresst. Auf diese Weise behält es alle heilenden Eigenschaften ohne schädliche Zusätze. Darüber hinaus wird unser Öl in einer GMP-zertifizierten Anlage hergestellt, um sicherzustellen, dass jede Flasche, die Sie erhalten, von höchster Qualität ist.

Sorgenfrei

Für Ihren einfachen Gebrauch wird jedes Haaröl von D.obsessed mit einem Tropfer geliefert. Um Ihnen den besten Kundenservice seiner Klasse zu bieten, bieten wir Ihnen eine 90-Tage-Geld-zurück-Garantie. Senden Sie einfach eine E-Mail und Sie erhalten eine Erstattung von 100%, ohne dass Sie die Flasche zurücksenden müssen.

So sind die Kundenbewertungen

Ganze 100% aller Rezensenten haben dieses Haaröl positiv bewertet. Die Bewertungen wurden dabei mit vier oder fünf Sternen abgegeben. Dabei wurde erkenntlich, dass folgende Punkte als sehr positiv empfunden werden:

  • lässt sich dank Pipette gut dosieren
  • schnelle Wirkung direkt nach der ersten Anwendung
  • sehr angenehmer Geruch

0% der Rezensionen sind negativ ausgefallen. (1 oder 2 Sterne)

FAQ

Ist dieses Haaröl für alle Haartypen geeignet?

Antwort: Ja.

Ist dieses Öl kaltgepresst?

Antwort: Ja.

Wie viele ml sind in einer Packung?

Antwort: 100ml.

Platz 3: Bio Arganöl

Bio Arganöl Haaröl mit frischen, fruchtigen Duft - Argan Körperöl kaltgepresst für Haare, Haut & Gesicht - 100% Vegane Naturkosmetik, Haarpflege für glanzloses, strapaziertes und trockenes Haar 50 ml
10 Bewertungen

Das MANSURIS Arganöl ist für den ganzen Körper geeignet. Deine Haut wirkt durch das organische Körperpflegeöl natürlicher, jünger, wacher und frischer. Die Haare ebenso.

Einschätzung der Redaktion

SCHÖNERES ERSCHEINUNGSBILD

Das ökologische Öl pflegt Deinen gesamten Körper und wirkt sich positiv auf Deinen Teint aus. Außerdem hat das biologische Naturprodukt einen frischen, fruchtigen Duft.

ALL IN ONE PFLEGEPRODUKT

Für Hautunreinheiten & Falten, Haare, Nägel, Lippen, Hände & Füße, Dehnungs-, Schwangerschaftsstreifen & Narben, Pickel, Schminkreste, Wimpern & Augenbraun, Massagen.

BIO ZERTIFIZIERT & FAIR TRADE

Als Familienunternehmen ist unser Anspruch nachhaltig, energiesparend und umweltschonend produzieren zu lassen. Gemeinsam für eine saubere Welt!

HOCHWERTIGES NATURPRODUKT

Das natürliche Pflegeöl wird hergestellt OHNE: Tierversuche, Paraffin, Palmöl, Alkohol, künstliche Zusätze & Duftstoffe, Parfüm, Füllstoffe, Konservierungsstoffe, Parabene und Silikon.

So sind die Kundenbewertungen
Ein herausragender Wert von rund 100% aller Rezensenten im Internet, haben dieses Haaröl/Körperöl positiv bewertet. Dies bedeutet dass sie entweder mit vier oder fünf Sternen die Bewertung abgeben haben.

Positiv wurden folgende Punkte genannt:

  • riecht angenehm
  • hohe Qualität

Dieses Produkt weist 0% negative Bewertungen.

FAQ

Wie viele ml sind in einer Dose vorhanden?

Antwort: 50 ml.

Ist dieses Haaröl vegan?

Antwort: Ja, dieses Haaröl ist vegan.

Platz 4: MOROCCANOIL Oil Treatment

Moroccanoil Oil Treatment, 25 ml
546 Bewertungen
Moroccanoil Oil Treatment, 25 ml
  • Mit Arganöl angereicherte Formel

Seidenweiches, glänzendes und gesundes Haar, genau wie Sie es immer wollten! Moroccanoil Behandlung ist das Produkt, welches die arganölbasierte Haarpflege revolutionierte und den weltweiten Hype um Arganöl auslöste. Als original Haarstyling-Grundlage kann Moroccanoil Behandlung als Conditioning-, Styling- und Finishing-Produkt verwendet werden. Angereichert mit Arganöl und glanzgebenden Vitaminen, sorgt diese Behandlung für entwirrtes Haar, eine verkürzte Föhnzeit und deutlich mehr Glanz.

Einschätzung der Redaktion

Anwendung:

  • Eine kleine Menge Moroccanoil Behandlung auf die Längen und Spitzen des gewaschenen, handtuchtrockenen Haares geben.
  • Föhnen oder an der Luft trocknen lassen.
  • Moroccanoil Behandlung kann auch ins trockene Haar gegeben werden, um fliegende Haare zu verhindern, gespaltene Spitzen zu pflegen oder das Haar zu glätten.
  • TIPP: Einige Tropfen Moroccanoil Behandlung mit Moroccanoil Intensive Feuchtigkeitsmaske, Leichte Feuchtigkeitsmaske oder Regenerierende Haarmaske vermischen, um das Haar zusätzlich zu nähren.

Wirkung

  • Verbessert die Frisierbarkeit
  • Entwirrt und verbessert die Kämmbarkeit
  • Eliminiert Frizz und schützt das Haar
  • Erhöht den Glanz und die Elastizität
  • Verkürzt die Föhnzeit
  • Spendet Feuchtigkeit und erhöht die Geschmeidigkeit
So sind die Kundenbewertungen
80% aller Rezensionen im Internet, haben dieses Haaröl positiv bewertet. Dies bedeutet dass sie entweder mit vier oder fünf Sternen die Bewertung abgeben haben.

Positiv wurden folgende Punkte genannt:

  • beeindruckende Wirkung
  • schnelle Lieferung
  • eine kleine Menge reicht schon zur Anwendung aus

13% aller Rezensionen wurden mit einem oder mit zwei Sternen bewertet, somit als negativ angesehen. Ein wirklicher Grund für die negative Rezension ist nicht ersichtlich.

FAQ

Ist das Öl auch für feines Haar geeignet?

Antwort: Ja.

Für Extensions geeignet?

Antwort: Ja, für Extensions ist es sehr geeignet.

Platz 5: Wella SP – Luxe Oil – Haaröl

Wella SP - Luxe Oil - Haaröl 100ml mit Arganöl
289 Bewertungen
Wella SP - Luxe Oil - Haaröl 100ml mit Arganöl
  • Anwendung: Eine kleine Menge des Öls in die Längen und Spitzen geben.

Das Wella SP – Luxe Oil verleiht dem Haar mehr Geschmeidigkeit und sorgt für einen seidigen Glanz. Die Haare werden von einer Schutzhülle umgeben und sind somit weniger anfällig für Schäden wie z.B. durch Föhne oder Glätteisen.

Einschätzung der Redaktion
  • Anwendung: Eine kleine Menge des Öls in die Längen und Spitzen geben.
  • Geeignet für trockenes und feuchtes Haar.
  • Das enthaltende Arganöl versorgt das Haar mit Nährstoffen und verleiht zusätzlich Geschmeidigkeit.
  • Kann bei jeder Haarlänge verwendet werden.
  • Auch zum Auffrischen zwischendurch hervorragend geeignet
So sind die Kundenbewertungen
93% aller Rezensionen im Internet, haben dieses Haaröl positiv bewertet. Dies bedeutet dass sie entweder mit vier oder fünf Sternen die Bewertung abgeben haben.

Positiv wurden folgende Punkte genannt:

  • Wirkung
  • angenehmer Geruch

Knapp 6% aller Rezensionen wurden mit einem oder mit zwei Sternen bewertet, somit als negativ angesehen.

Negativ angemerkt wurden dabei folgende Punkte:

  • nicht ganz zufrieden mit der Wirkung
FAQ

Enthält dieses Haaröl Silikone?

Antwort: Nein.

Wie viele ml sind in einer Dose?

Antwort: 100 ml.

Ist die Flasche aus Glas?

Antwort: Ja, ist sie.

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Haaröl achten solltest

Welche Arten von Haaröl gibt es auf dem Markt?

Es gibt verschiedene Haartypen, welche sich in ihrer grundsätzlichen Struktur voneinander unterscheiden. Diese Struktur bezeichnet man als Porosität und gibt an, ob die Schuppenschicht geöffnet oder geschlossen ist. Liegt die Schuppenschicht nah am Haarschaft, so neigen die Haare zu einer niedrigen Porosität. Je weiter diese Schicht vom Haarschaft entfernt ist, umso poröser ist sie. Teils unterscheidet sich die Porosität an Haaransatz und Haarspitzen; dann spricht man von gemischter Porosität.

Besonders lange Haare können in den Spitzen zu sehr hoher Porosität neigen, daher haben Frauen häufiger poröse Haare als Männer.

Es gibt insgesamt drei verschiedene Arten von Haarölen:

  • Das Haaröl für Haare mit geringer Porosität
  • Für Haare mit hoher Porosität
  • und das Haaröl für Haare mit gemischter Porosität
Haaröl Test

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Haaröle miteinander vergleichen?

Zunächst solltest Du herausfinden, wie Deine Haare aufgebaut sind und ob sie zu Porosität neigen oder nicht. Dabei kann Dir folgender Test helfen:

Du benötigst dazu lediglich ein Haar von deinem Kopf und ein mit Wasser gefülltes Glas. Legst Du es auf die Wasseroberfläche, wird es entweder schwimmen oder sinken. Je schneller es sinkt, umso höher die Porosität. Haare mit niedriger Porosität können auf der Wasseroberfläche schwimmen und solche mit gemischter Porosität treiben zunächst ein wenig, bevor sie langsam absinken.

Teilweise lassen sich poröse Haare auch ertasten. Dazu nimmst Du ein Haar zwischen Deine Hände und testest, wie es sich anfühlt. Ist es weich und geschmeidig, neigt es zu geringer Porosität. Ist das Haar eher rau, so ist es poröser.

Wie funktioniert die Anwendung von Haaröl für Haare mit geringer Porosität? Worin liegen die Vor- und Nachteile?

Haare mit geringer Porosität zeichnen sich dadurch aus, dass sie langsam trocknen, viel Gewicht haben, glänzen und meist glatt sind. Oft ist es auch schwieriger, sie zu stylen. Die eng anliegende Schuppenschicht versorgt das Haar mit ausreichend Feuchtigkeit, weshalb nicht viel Pflege benötigt wird. Meist haben asiatische Menschen Haare mit geringer Porosität.

Falls Deine Haare niedrige Porosität haben, eignen sich am besten Pflanzenöle mit besonders hoher Konzentration gesättigter Fettsäuren und kleiner Moleküle. Öle mit zu großen Molekülen können nicht gut in die Haare einziehen und lagern sich somit wie ein Schutzschild am Haarschaft an. Daher ist es wichtig eine übermäßige Fettzufuhr zu verhindern. Die richtige Pflege kann außerdem dabei helfen, Haarverlust zu mindern.

Deine Haare werden ideal von Ölen aus kleinen Molekülen und gesättigten Fettsäuren wie beispielsweise Laurinsäure, Stearinsäure und Myristinsäure gepflegt. Es eignen sich zu Deinen Pflege trockene Öle wie:

  • Babassuöl
  • Cupuaçu-Öl
  • Kokosöl
  • Leinöl
  • Palmöl
  • Rizinusöl
  • Sheabutter
  • Sonnenblumenöl

Die aufgelisteten Öle sollten idealerweise Bestandteile in einem Produkt für Haare mit geringer Porosität darstellen.

Wie funktioniert die Anwendung von Haaröl für Haare mit normaler Porosität? Worin liegen die Vor- und Nachteile?

Bei normaler Porosität liegen die Haarschuppen nicht allzu eng übereinander, sie haben nur eine kleine Öffnung. Solche Haare sind elastisch und beständig. Häufig befinden sie sich in der goldenen Mitte zwischen hoher und niedriger Porosität. Diesen Haartyp findet man häufig im europäischen Raum.

Wenn Deine Haare weder das eine Extrem, noch das andere erfüllen, gilt es herauszufinden, welchem sie am ehesten ähneln. Empfehlenswert sind Produkte mit einfach-ungesättigten Fettsäuren wie Omega-7 und Omega-9. Diese Moleküle sind mittelgroß und pflegen Deine Haare ausgiebig.

Dazu zählen zum Beispiel:

  • Aprikosenkernöl
  • Jojobaöl
  • Kürbiskernöl
  • Leinöl
  • Macadamiaöl
  • Mandelöl
  • Rizinusöl
  • Sonnenblumenöl
  • Weizenkeimöl

Die aufgelisteten Öle sollten im Idealfall Bestandteile von Ölen sein, wenn Du Haare mit mittlerer Porosität hast.

Wie funktioniert die Anwendung von Haaröl mit hoher Porosität? Worin liegen die Vor- und Nachteile?

Haare mit hoher Porosität lassen sich daran erkennen, dass sie Feuchtigkeit schnell aufnehmen und ebenso schnell wieder verlieren können. So kommt es, dass sie sehr schnell nach dem Waschen trocknen, teils auch stumpf und ohne Volumen sind. Hohe Porosität tritt sehr häufig bei kaputten und strapazierten Haaren auf, allerdings auch bei gesunden Locken. Solche Haare laden sich im Winter schnell auf, leiden an Spliss, fallen teils aus und brechen ab.

Wenn Du Dich mit diesen Kriterien identifizieren kannst, gilt es für Dich, Deine Haare intensiv zu pflegen. Mit viel Geduld können Haaröle und saure Pflegespülungen zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führen. Am besten eignen sich hierfür Produkte mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren, wie zum Beispiel Omega 3 und Omega 6.

Dazu gehören beispielsweise:

  • Arganöl
  • Borretschöl
  • Färberdistelöl
  • Maisöl
  • Nachtkerzenöl
  • Rosenöl
  • Süßmandelöl
  • Traubenkernöl
  • Weizenkeimöl
  • Zedernussöl

Wenn Du poröse Haare hast, sollten die aufgelisteten Öle Bestandteile für das Produkt Deiner Wahl darstellen.

elektrische Zahnbürste Test

Elektrische Zahnbürste Test 2019 | Vergleich der besten elektrischen Zahnbürsten

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum elektrische Zahnbürste Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen elektrischen Zahnbürsten. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu… ... weiterlesen

Wie funktioniert die Anwendung von Haaröl für Haare mit gemischter Porosität? Worin liegen die Vor- und Nachteile?

Von gemischter Porosität spricht man, wenn das Haar verschiedene Porositätsgrade aufweist. Oft sind die Haarspitzen strapaziert und somit sehr porös, wobei der restliche Schopf eher niedrig oder normal porös ist. Das verursacht meist ein gutes Stück mehr Arbeit. Grund dafür ist, weil man sich sowohl um die Längen, als auch um die Spitzen gesondert kümmern sollte. Viele Menschen in Europa haben eine gemischte Haar-Porosität. Dann kommt es zu einem fettigen Ansatz mit niedriger Porosität, während die Spitzen zu Trockenheit und hoher Porosität neigen.

Fühlst Du Dich hierbei angesprochen, so ist Deine Ideale Pflege eine Mischung aus zwei Ölen. Für den Ansatz eignen sich Produkte für niedrige Porosität, für die Spitzen eine für hohe. Somit kannst Du gegen Deinen Mangel an Glanz, Feuchtigkeit und nötiger Robustheit ankämpfen. Mit der richtigen Pflege schaffst Du es, Deinen Haarausfall und Haarbruch erheblich zu minimieren.

Übersicht: Vorteile und Nachteile einer Porosität

PorositätVorteileNachteile
geringe Porositätwenig Pflege nötig
  • Styling aufwändig
  • Pflege zieht schlecht ins Haar ein
normale Porosität
  • Pflegeaufwand durchschnittlich
  • Meist unkompliziert
  • Teils problematisch zu wissen, welcher Porosität man ähnelt
hohe Porosität
  • Haaröl zieht schnell ins Haar ein
  • Intensive Pflege nötig
  • Geduld bis zu ersten Ergebnissen wichtig
gemischte PorositätGanzheitliche Pflege
  • Aufwändige Pflege
  • Pflege mit mehreren Produkten

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Haaröle passen am besten zu Dir?

Haaröl findet Verwendung in Reparatur und Regeneration, zum Schutz und zur Prävention. Die Haarpflege repariert strapaziertes, sprödes und kaputtes Haar, indem es ihm Stärke und Glanz verleiht. Die Regeneration der Haare ist nach einem stressigen Alltag, in welchem die Haare vielen Umwelteinflüssen ausgesetzt waren, meist nicht ausreichend.

Außerdem schützt das Haaröl vor Hitze und Kälte, da es sich schutzschildartig um das Haar hüllt. Somit wird vor Haarausfall und sonstigen Schäden vorgebeugt. Für alle Haarlängen und alle Haartypen sind Haaröle eine wahre Bereicherung. Die Wirkstoffe nähren das Haar und versorgen es mit Feuchtigkeit. Das Öl wird vom Haar absorbiert, sodass pflegende Substanzen im Inneren des Haars ihre Wirkung zeigen.

Wie wende ich Haaröl richtig an?

Am gängigsten ist die Anwendungsmethode im gewaschenen und feuchten Haar. Sie sorgt dafür, dass das Öl gut in Dein Haar einzieht, Feuchtigkeit spendet und es zugleich nährt. Außerdem wirkt es parallel wie ein Hitzeschutz beim Föhnen, auf welchen Du nicht verzichten solltest. Oder aber Du nutzt es zu reinigenden Zwecken und massierst es vor der Haarwäsche in Dein Haar ein. Anschließend wäschst Du es mit Shampoo unter der Dusche gründlich wieder aus.

Möchtest Du das Öl in trockenem Zustand anwenden, da Deine Haare matt und spröde wirken, kannst Du dies ebenfalls tun. Allerdings solltest Du hierbei auf die Verwendung im Ansatz verzichten, da das Haar dort eher zu erhöhtem Fettanteil neigt. Die Spitzen kannst Du dann sanft einmassieren, um Trockenheit und Spliss zu mindern.

Wie viel kosten hochwertige Haaröle?

Da Haaröle in verschiedensten Verkaufsstellen, Qualitäten und Verpackungsgrößen zu finden sind, variieren die Preise sehr stark. Die Bandbreite streckt sich von etwa 3 Euro im Drogeriemarkt bis zu 40 Euro bei Produkten bekannter Hersteller im Fachhandel. Je hochwertiger die verwendeten Substanzen, umso höher meist auch der Preis. Allerdings muss ein günstiges Produkt nicht automatisch schlechter sein als ein teures.

Die teuersten Produkte sind eben nicht immer die allerbesten. Auch mit Haarölen eines mittleren Preises können Deine Haare perfekt gepflegt werden. Viele Haaröle zwischen 10 und 15 Euro pro 100ml sind empfehlenswert und erfüllen ihre Zwecke zufriedenstellend.

Wenn Du allerdings auf bestimmte Inhaltsstoffe Wert legst und Deine Haare spezifische Bedürfnisse haben, musst Du wohl etwas tiefer in die Tasche greifen.

Wie ist die Konsistenz von Haaröl?

Nicht nur die Qualität ändert sich mit den Inhaltsstoffen. Auch Geruch und Konsistenz hängen von den verwendeten Substanzen ab. Manche Haaröle sind eher dickflüssig, andere eher dünnflüssig. Je nach Herstellung ziehen manche Produkte deutlich schneller ein als andere. Falls sie zu langsam einziehen und ein Haarfilm entsteht, wirkt das Haar fettig und ungepflegt.

Vorteile

  • Gute Dosierbarkeit
  • Leichter zu verteilen

Nachteile

  • Teils schwieriger zu verteilen
  • Teils Entstehung eines Fettfilms
  • Es entgleitet einem leicht aus der Hand
  • Teils Bildung von feuchtem Glanz
  • wirkt ungepflegt

Ein gutes Haaröl ist die goldene Mitte zwischen dick- und dünnflüssig. Es hat eine ölige Konsistenz, welche auf keinen Fall wässrig oder gar schmierig bis klebrig ist.

Welche Inhaltsstoffe in Haaröl pflegen meine Haare?

Zu den meist verwendeten Ölen in den Haarpflegeprodukten zählen Arganöl, Jojobaöl oder Kokosöl aus der Kokosnuss. Jedoch gibt es eine wahnsinnige Bandbreite an weiteren verwendeten Ölen und somit deutliche Unterschiede bezüglich der Inhaltsstoffe. Um manche Substanzen wie Silikon wird sogar gestritten: Viele sehen es als wirksamen Pflegestoff, welcher Glanz und Geschmeidigkeit bringt und zugleich nicht rückfettend ist. Anderen ist bewusst, dass Silikon der gesunden Haarentwicklung schadet. Im Folgenden ist eine kleine Auswahl an natürlichen und wohltuenden Pflegeölen aufgelistet, die deinem Haar nicht schaden:

Arganöl

Es spendet Feuchtigkeit und hemmt Entzündungen. Strapaziertes und sprödes Haar wird wieder glänzend und geschmeidig. Zusätzlich hilft es bei Trockenheit, Juckreiz und Schuppen.

Kokosöl

Dieser Inhaltsstoff ist reich an Antioxidantien, Mineralien und Vitaminen. Kokosöl repariert Schäden in Längen und Spitzen, es stärkt und befeuchtet das Haar.

Olivenöl

Das Öl sorgt für strahlenden Glanz, kämpft erfolgreich gegen Spliss und sprödes Haar. Es sorgt dafür, dass Feuchtigkeit im Haar enthalten bleibt, indem es sich als Schutzfilm auf die Haare legt.

Rizinusöl

Es hat neben dem kräftigenden Resultat auch eine stark beruhigende Wirkung der gereizten Kopfhaut.

Welche Inhaltsstoffe in Haaröl sollte ich unbedingt vermeiden?

Viele Inhaltsstoffe, welche in Kosmetika verwendet werden, treffen immer häufiger auf Kritik. Die Herkunft, die Wirkungsweise oder aber die Umwelteinflüsse können bei den folgenden Substanzen entweder als fragwürdig oder gar als schädlich eingestuft werden, und sollten somit vermieden werden.

Silikone und Mineralöl

Auch wenn Silikone und Mineralöl gut vertragen werden und sehr wirksam sind, müssen einige Mankos bedacht werden. Die Basis von beiden ist Erdöl. Auch wenn es in erster Linie bei der Anwendung auf der Haut zu gesundheitlichen Schäden kommt, hinterlässt es auch in den Haaren eine negative Wirkung.

Silikone sind synthetische Kunststoffe, welche meist aus Erdöl gewonnen werden. Sie kommen meist in Einsatz, wenn es um die Versiegelung oder Abdichtung von z.B. Fugen geht. Mineralöle werden durch die Destillation von Erdöl gewonnen. Verwendet wird es in Benzin, Heizkörpern, Kaugummi, Plastikbehältern, Reinigungsmitteln, Kerzen, Bademode und Kosmetik.

Da die Moleküle beider Inhaltsstoffe sehr groß sind, können sie nicht in die Haare eindringen, sondern bleiben wie ein Schutzfilm an der Haaroberfläche, welche diese zum Glänzen bringen. Verwendet werden sie, da sie das Haar geschmeidiger machen und die Schutzschicht hitzebeständig ist, weshalb sie vor Hitzeschäden schützt. Die Versiegelung bringt allerdings viele Nachteile mit sich. Pflegesubstanzen können kaum ins Haarinnere gelangen. Bei langanhaltender Verwendungsdauer kommt es zu Anlagerungen, was das Haar platt und schwer macht. Eine empfindliche Kopfhaut kann auch Irritationen als Reaktion auf die chemischen Stoffe hervorrufen. Zusätzlich sind Silikone für die Umwelt schädlich, da sie biologisch nicht abgebaut werden können.

Alkohol

Auch Alkohol wird als reinigende Funktion in vielen Haarpflegeprodukten verwendet. Allerdings sollte er vermieden werden, da Reizungen auf der Kopfhaut hervorgerufen werden können. Außerdem kann es dazu kommen, dass die Haare austrocknen, wenn man zu häufig alkoholhaltige Produkte verwendet.

Unter welchen Aspekten kann ich Haaröle vergleichen und bewerten?

Da es mittlerweile unzählige Produkte auf dem Markt gibt, fällt es oft schwer, das eine perfekte Haaröl für einen selbst im Sortiment zu entdecken. Hier sind ein paar Punkte aufgelistet, welche Dir helfen können, die Kaufentscheidung etwas zu erleichtern. Die Aspekte im Überblick:

  • Haar-Porosität
  • Konsistenz und Alternativen
  • Anwendungsweise
  • Verpackung und Dosierbarkeit
  • Inhaltsmenge
  • Inhaltsstoffe

Haar-Porosität

Es ist sehr wichtig, dass Du Dein Haaröl auf Deine Haar-Porosität abstimmst. Bei der Bestimmung Deiner Porosität können Dir die bereits erläuterten Tests helfen. Dass nicht jedes Öl auf jedes Haar verwendet werden sollte, liegt an der Molekülgröße. Haben Deine Haare eine niedrige Porosität und Du verwendest ein Produkt was für welche mit hoher Porosität geeignet ist, bleibt eine Ölschicht außen am Haarschaft zurück. Dort kann sie das Haar nicht nähren und ein fettiger Film bleibt sichtbar. Umgekehrt sind die Moleküle zu klein für Deine Haarstruktur, sie bleiben sie nicht haften und verfliegen sehr schnell.

Konsistenz und Alternativen

Haaröle bringen sowohl Vorteile, als auch Nachteile gegenüber ihren konkurrierenden Haarpflegeprodukten.

Vorteile

  • Öle besitzen viele Nährstoffe
  • Sie spenden Feuchtigkeit, während sie nicht nachfetten

Nachteile

  • Oft schwierig in der Anwendung durch die ölige Konsistenz
  • Teils öliger Film, falls die Porosität nicht übereinstimmt

Da das mögliche Zerlaufen oder Verschmieren des Öls nicht bei jedem Kunden beliebt ist, gibt es Alternativen, die Dein Haar ebenfalls hervorragend pflegen können.

Haarkur als Creme

Die Konsistenz einer Haarkur ist cremig und ähnelt der eines Shampoos bzw. eines Conditioners. Cremige Haarkuren lassen sich somit komfortabel in Deinen Haaren verteilen, da sie nicht verlaufen und die Hände nach der Anwendung nicht von einer Ölschicht behaftet sind.

Haarmasken

Auch Haarmasken können Deine Haare ausgiebig nähren und pflegen. Man wendet sie nur alle ein bis zwei Wochen an. Allerdings ist ihre Einwirkzeit deutlich länger als die von Haarölen, da sie dickflüssiger ist.

Leave-in Haarkuren

Diese Haarkuren sind etwas für Dich, wenn Du nicht viel Zeit in Deine Haarpflege investieren möchtest oder kannst. Leave-in Haarkuren befinden sich meist im Pumpspray und werden nach der Haarwäsche auf Dein Haar aufgesprüht. Ihre flüssige Konsistenz verteilt sich leicht und wirkt schnell in Dein Haar ein.

Anwendungsweise des Haaröls

Die geläufigste Methode ist das Einmassieren des Haaröls nach dem Waschen der Haare. Bis die Kur eingewirkt ist, vergehen mehrere Minuten bis etwa eine halbe Stunde. Danach kannst Du das Öl mit lauwarmem Wasser ausspülen.
Für Menschen, die es eilig haben, eignet sich diese Art der Haarpflege allerdings weniger gut.
In diesem Fall empfehlen sich Produkte, die vor der Haarwäsche aufgetragen werden wie beispielsweise die bereits erwähnten Leave-in Haarkuren. Diese sind jedoch nicht für eine intensive Haarpflege oder gar trockenes Haar zu empfehlen. Das Haar kann auf diese Anwendungsweise kaum an die Nährstoffe gelangen und wird somit kaum repariert.

Verpackung und Dosierbarkeit

Da Haaröle meist zu dünnflüssig für Tigelverpackungen sind, sind sie entweder als Pumpspray oder in der Tube erhältlich. Der Vorteil von Tuben ist die einfache Handhabung beim Öffnen und Schließen der Verpackung. Der Klappverschluss verhält sich nämlich sehr unkompliziert und kann auch dann betätigt werden, falls sich Haarkur in den Fingern befindet. Leider kann der Inhalt aus einer Tube häufig nicht vollständig aufgebraucht werden.

Dosierspender sind vorteilhaft, da man sie ohne Probleme betätigen kann, wenn die Hände rutschig, schmierig oder nass sind. Durch einen leichten Druck auf den Spender kann die Haarkur optimal dosiert werden.

Inhaltsmenge

Die Produkte unterscheiden sich auch in Bezug auf ihre Verpackungsgröße. Die häufigsten Größen befinden sich zwischen 100ml und 125ml. Wenn Du Dein Lieblingsprodukt noch nicht gefunden hast empfehlen wir eher kleine Probiergrößen zum Austesten. Hast Du das optimale Haaröl für Dich entdeckt, so ist es meist verhältnismäßig günstiger auf die größeren Verpackungen zurückzugreifen.

Inhaltsstoffe

Die Basis vieler Haarkuren besteht aus Anteilen von Wasser, Ölen und auch teils aus Alkohol. Haaröl ist zu einem großen Teil aus Öl hergestellt, welches reich an Feuchtigkeit ist. Viele Produkte können jedoch nicht auf chemische Zusatzstoffe verzichten. Solche helfen Deinen Haaren zwar zu Beginn dabei die optischen Ergebnisse zu verbessern, sind jedoch langfristig schädlich. Besonders Mineralöl, Silikone und Paraffine solltest Du dringend vermeiden. Sie stellen nicht nur für Deine Haare eine Bedrohung dar, sondern ebenso für Deine Gesundheit und die Umwelt.

View this post on Instagram

Extraportion Pflege, Glanz & Geschmeidigkeit gefällig? 💁🏻‍♀️ Wir haben hier 2 Haaröle für euch entwickelt, die es in sich haben! 👊🏻 Unser kleines Öl-Elixier hat große Wirkung und Power! 💥Es ist noch reichhaltiger als das Große und extra für sehr trockenes, strapaziertes Haar gemacht. Super praktisch im wieder verschließbaren Fläschchen mit Schraubverschluss. Perfekt für die Handtasche👜 und eine Dosis Liebe für deine Haare zwischendurch. Das große Intense Öl ist die perfekte Ergänzung zu jeder (!) unserer Produkt Serien und mit integriertem Hitzeschutz vor allem für die Anwendung vor dem Föhnen im feuchten Haar! 🧡💛❤️ WICHTIG: Beide Öle einfach im feuchten oder trockenen Haar in Längen & Spitzen einarbeiten und die Ansätze aussparen! . 📷: @silenceandflow 💕 #PRODUKTNEWS #intenserepair #haarpflege #haaröl #haarelixier #hitzeschutz #langhaarmädchen #langehaare #haare #longhair #lhm #haarpflege #unserabenteuerlangehaare #anzeige

A post shared by Langhaarmädchen (@langhaarmaedchen) on

Wissenswertes über Haaröl – Expertenmeinungen und Rechtliches

Aufgrund der vielen unterschiedlichen Wirkungen der Öle auf Dein Haar, findest Du im Folgenden eine Zusammenfassung über die Hauptwirkung der verschieden Substanzen. Öle, welche strapaziertes und kaputtes Haar stärken und es dabei unterstützen, gesund zu werden, sind zum Beispiel:

  • Arganöl
  • Avocadoöl
  • Kokosöl
  • Sesamöl

Folgende Öle spenden Feuchtigkeit und eignen sich daher ideal bei trockenem Haar und trockener Kopfhaut:

  • Jojobaöl
  • Olivenöl
  • Walnussöl

Für mehr Glanz und optische Perfektion sorgen die Öle:

  • Amlaöl
  • Macadamiaöl

Zuletzt gibt es noch diejenigen Öle, die das Haarwachstum anregen:

  • Mandelöl
  • Rizinusöl

Kann ich mein Haaröl selber zubereiten?

Ja, die Eigenherstellung von Haaröl ist zum einen kostengünstiger, aber auch praktischer, da man genau weiß, mit welchen Mitteln man sich pflegt. Die Produkte aus dem Drogeriemarkt können zwar ebenfalls gut pflegen, allerdings sind viele Inhaltsstoffe fraglich. Besonders auf Silikone und Mineralöl solltest Du unbedingt verzichten. Aber auch Alkohol, Konservierungsstoffe und Paraffin sind in Haarölen enthalten und sollten langfristig vermieden werden.

Beispielrezept

  • Zwei der oben aufgelisteten Öle Deiner Wahl
  • Einen passenden Behälter

Zunächst gibst Du beide Öle im 1:1 Verhältnis in Deinen Behälter. Nachdem Du ihn gut verschlossen hast, schüttele ihn, bis sich die Öle vollständig vermischt haben. Um die Haltbarkeit des Haaröls zu erhöhen, solltest Du es im Kühlschrank lagern.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Haaröl
  • https://www.femelle.ch/beauty/frisuren/haaroel-wie-die-haarpflege-wirkt-und-angewendet-wird-1568

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/öl-haar-salon-spa-3387824/

Letzte Aktualisierung am 14.10.2019 um 20:13 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ähnliche Beiträge